Mit Bus und Bahn – aber sicher!

12.10.2021

Sicherheit wird auf dem Weg zur Schule und zurück am Alfred-Delp-Schulzentrum großgeschrieben, deswegen erhalten die neuen Fünftklässler jedes Jahr zu Beginn des Schuljahres im Rahmen des Verkehrserziehungsunterrichtes ein Sicherheitstraining.

Am 7.10.2021 war es soweit: Alle sechs 5. Klassen wurden in einer spannenden Doppelstunde von den Polizistinnen Frau Unger und Frau Rheinthal und Herrn Mültin vom KVV geschult. Zuerst wurden in einem Theorieteil von Frau Unger und Frau Rheinthal wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr vermittelt. So erfuhren die Schüler/ -innen z.B., wie man sich richtig an Bus- bzw. Bahnhaltestellen verhält oder auf was man während der Bus-/ Bahnfahrt achten sollte. Außerdem lernten sie, dass bei richtigem Verhalten die Fahrt mit Bussen und Bahnen der sicherste Weg zu Schule ist.

Im zweiten Teil des Verkehrssicherheitstrainings konnten die Schüler/-innen die gelernten Dinge praktisch erproben. An der Bushaltestelle wartete schon Herr Mültin auf die Kinder. Viel Spaß bereitete den Klassen das Kräftemessen mit einem Bus: Kein Kind schaffte es, eine rohe Kartoffel mit der Hand zu zerdrücken, für den Bus war dies jedoch eine Kleinigkeit. Deswegen ist es wichtig, an den Haltestellen den Sicherheitsabstand zur Straße einzuhalten. Der abschließende Höhepunkt war eine Vollbremsung mit dem Bus. Dank der Sicherheitsvorkehrungen konnten alle Kinder gesund und munter wieder aus dem Bus aussteigen. Nur ein einsamer Schulranzen flog bei der Vollbremsung durch den Bus. So kann es gehen, wenn man sich nicht richtig hinsetzt bzw. festhält.

zurück zu „Aktuelles“