Auch nüchtern betrachtet eine runde Sache

12.04.2019

Der Grundsatz, dass die Schule für das reale Leben ausbilden soll, wurde am Dienstag, dem 9. April, eindrucksvoll in Form eines Verkehrssicherheitstages für die achten Klassen der Werkreal – und der Realschule des Alfred-Delp-Schulzentrum berücksichtigt.

Die Verkehrssicherheitsbeauftragte des Staatlichen Schulamtes Karlsruhe, Giselheid Niekrawietz,  und Claudia Deck kamen an unsere Schule, um den Schülerinnen und Schülern einen abwechslungsreichen und informativen Schultag zu bieten.

In den ersten beiden Stunden sollten die Jugendlichen zuerst ein Verkehrsquiz im Computerraum lösen, das auch die Absicht hatte, über bestehende Verkehrsregeln zu informieren, da man später die richtigen Lösungen anschauen konnte. Die drei Klassenbesten erhielten jeweils eine Urkunde. An der anderen Station wurde sehr anschaulich mit Experimenten und Videosequenzen demonstriert, wie ein Helm Leben retten kann bzw. was Menschen widerfahren ist, die auf das Tragen eines Kopfschutzes verzichtet haben. Auch durfte nachher an handlungsorientierten Aufgaben erforscht werden, zu welch großartigen Leistungen unser Gehirn fähig ist und wie sehr es dies zu schützen gilt.

Nach der Pause kamen zwei Polizisten zu den AchtklässlerInnen und hielten einen Vortrag über die Auswirkung von Drogen im Straßenverkehr, wobei sich die zwei Ordnungshüter sehr viel Zeit für die Fragen der zukünftigen AutofahrerInnen nahmen.

Weiter ging es in der fünften und sechsten Stunde entweder in der Turnhalle oder im Vortragsraum. Während die Polizisten mit der einen Gruppe über die Gefahren der Ablenkung am Steuer sprachen, erhielten die jeweils anderen Jugendlichen Rauschbrillen, mit denen verschieden hohe Promillegehalte in Blut simuliert wurden. Damit ausgerüstet sollten sie an Stationen einfache Alltagsaufgaben erledigen, wobei dann schnell gemerkt wurde, wie sehr Alkohol unser Gehirn schädigen kann.

Mit dieser Erfahrung schmeckten die von Judith Golling und einigen Schülern zubereiteten alkoholfreien Cocktails noch viel besser und rundeten einen rundum gelungnen Vormittag standesgemäß ab.

S.G.  

zurück zu „Aktuelles“