Auf den Straßen in Berlin…

07.01.2019

Montagmorgen, 3.12.2018. Halb sieben. Verschlafene Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b stehen am Fahrradkeller der Realschule. Zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Erler und Herrn Schneider-Kluge stehen uns ca. 10 Stunden Fahrt bevor. Doch auch eine so lange Anreise nehmen wir in Kauf, um eine gemeinsame Woche in Berlin zu verbringen.

Nach unserer Ankunft und dem ersten Blick in unsere Zimmer, ging es zum Abendessen ins Hard Rock Cafè und danach noch gemütlich auf den Weihnachtsmarkt. Der nächste Tag begann mit einer sehr informativen Stadtrundfahrt, danach folgte der Besuch im Bundesrat und wurde mit einer Führung durch das Berliner Abgeordnetenhaus abgerundet. Am Ende des Tages besuchte die Klasse auch das Mahnmal der ermordeten Juden Europas sowie das Brandenburger Tor bei Nacht. Am Mittwoch begann der Tag mit dem Vortrag im Bundestag mit anschließendem Kuppelrundgang. Danach folgte ein ausgiebiges Fotoshooting vor dem Brandenburger Tor sowie eine Spreebootsfahrt. Anschließend kam endlich die lang ersehnte Freizeit: Shoppen in einer der 69 Berliner Shopping Malls. Der krönende Abschluss des Tages war das Bowling am Abend inklusive Burgeressen. Nach einer kurzen Nacht setzte sich das Programm mit einer Führung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen fort. Hierbei wurde uns die Welt der Gefangenen des DDR-Regimes sehr bildhaft nahegebracht. Nun folgte auf interessanter deutscher Geschichte gruselige Bespaßung: das Berlin Dungeon. Nachdem wir dies überstanden hatten, freuten wir uns auf das Tanzen im Matrix. Nach einer langen Partynacht stiegen wir am nächsten Morgen erschöpft in den Bus, der uns Richtung Heimat bringen sollte. Allerdings sollte es noch einen Zwischenstopp im Tropical Islands geben.

Am späten Abend kehrten wir müde und erschöpft mit unseren Lehrern glücklich wieder nach Ubstadt zurück.

zurück zu „Aktuelles“